Fastentage im Kloster 2018

Ordensfrauen und -männer bieten zur Fastenzeit Veranstaltungen an, die sowohl spirituelle Aspekte als auch die Einfachheit der Nahrung umfassen. „Die Fastenzeit ist eine Zeit der Gnade, eine Zeit, umzukehren“, twitterte Papst Franziskus. Viele Ordensgemeinschaften, die von ihrem Selbstverständnis her, einem einfachen Lebensstil verpflichtet sind, bieten Interessierten die Möglichkeit, das Fasten auch praktisch auszuprobieren. klosterportal.org hat eine Auswahl an klösterlichen Fastenkursen zusammengestellt:

  • Den Anfang machen die Oblatenmissionare des St. Bonifatiusklosters in Hünfeld. Bei ihnen beginnt am Aschermittwoch die Fastenzeit mit Bibel, Brot und Suppe.
  • Die Claretiner in Spaichingen machen zur Fastenzeit zwei verschiedene Angebote. Für Interessierte gibt es jeden Dienstagmorgen der Fastenzeit um 08:00 Uhr Gottesdienst, kleines Frühstück und Glaubensgespräch. Im März bieten die Claretiner eine Woche Heilfasten nach der heiligen Hildegard von Bingen statt. Impulse, Wanderungen und Körperübungen werden hier angeboten.
  • In der Vitalwoche der Pallottiner in Freising, zum Ende der Fastenzeit, werden Menschen beim Vital-Fasten eingeladen, die eigenen Lebenskräfte zu aktivieren, Geist und Sinne zu beleben und das eigene Leben durch Impulse zu bereichern.
  • Ein ganzjähriges Fastenangebot bieten die Schwestern im Kloster Marienstern. Neben zahlreichen weiteren Terminen findet ein Fastenangebote in der Woche vor Ostern statt. Hier kann in ruhiger, waldreicher Lage Besinnung gefunden und Kraft getankt werden.
  • Auch im Kloster Marienthal in Ostritz kann man das ganze Jahr nach „Dr. Buchinger“ fasten. In der Fastenzeit 2018 werden 4 Kurse angeboten. Wanderungen, Gespräche mit den Schwestern, Impulse und Gebete runden das Angebot ab.
  • In der Benediktinerabtei Kornelimünster wird „nach Buchinger“ gefastet. Gebete, stille Zeiten und Impulse runden das Angebot ab.
  • In Fulda bieten die Barmherzigen Schwestern „Fasten und Beten“ an. Das ganzheitliche Fasten „nach Buchinger“ wird sowohl im März in Fulda, als auch im April im Gästehaus Sonnenhof in Kassel angeboten. Mitte März findet die basische Woche in Fulda statt.
  • Heilfasten bedeutet Beschränkung auf das Wesentliche, körperlich und geistig. Darauf legt der Fastenkurs im Gästehaus Ludgerirast der Benediktiner in Gerleve den Fokus.
  • Auf dem Jakobsberg in Ockenheim in Rheinhessen bieten die Benediktiner an allen Montagen der Fastenzeit „Exerzitien im Alltag“ an. Die Teilnehmer kommen um 19 Uhr zu Gesprächen zusammen.
  • Im franziskanischen Exerzitienhaus in Hofheim im Taunus steht vom 19. bis zum 25. März das „Fasten im Alltag“ im Vordergrund. Im gleichen Zeitraum wird auch ein umfangreicherer Kurs angeboten, der Körperübungen (Tai chi) und religiöse Gruppenarbeit, Spaziergänge und kleine Wanderungen, Entspannung und Meditation, Fasten- und Ernährungsberatung umfasst.