Tage der Orientierung

  • Bilder zu: Tage der Orientierung

Angebot/einrichtung Kategorie: Angebote, Spirituelles und Angebote für Jugendliche

Profil
Profil
Fotos
Karte
Verwandter Eintrag
  • Die Tage der Orientierung bilden den Schwerpunkt der Arbeit im Jugendhof Pallotti in L. Sie werden angeboten für Schulklassen aller Schulformen der 8.-13. Jahrgangsstufe. Dem unterschiedlichen Lebensalter der Teilnehmer wird durch verschiedene Modelle Rechnung getragen. In diesen Tagen der Nichtalltäglichkeit können lebensrelevante Themen außerhalb von Lehr- und Lernsituation aufgegriffen werden, die auf der persönlichkeits- bildenden Ebene angesiedelt sind. Dies kann im Jugendhof als einem geschätzten Raum in entspannter Atmosphäre geschehen.

    Die Tage der Orientierung für Jugendliche im JUGENDHOF werden getragen von einem Team hauptamtlicher Kräfte: Theologen und SozialpädagogInnen; dazu kommen noch Freie Mitarbeiter in der Kursleitung und für bestimmte thematische Schwerpunkte. Sie dauern normalerweise von Montag Nachmittag bis Freitag Mittag und sind Angebote an alle Schularten und alle Altersstufen von Klasse 8 bis 13.

    Unser Ziel…

    …in diesen Tagen ist es, Orientierung und Hilfe für die Lebensgestaltung anzubieten. Wir möchten in Selbst- und Gemeinschaftserfahrungen die Identitätsfindung der Teilnehmer unterstützen. Dazu gehören u.a.: Gespräche, Diskussionen, kreatives Tun, Spiele, Entspannungsübungen, Gottesdienst …

    Das gemeinsame Leben und Erleben in der Kurszeit wie auch in der Freizeit verstehen wir als Unterwegs-Sein auf dieses Ziel hin. Das Leben der Jugendlichen ist Inhalt der Kurse. Die Themen des Kursprogramms werden mit den Teilnehmern während der Orientierungstage selbst bestimmt und erarbeitet. Zur näheren Vorbereitung schicken wir für die Jugendlichen einige Wochen vor Kursbeginn Fragebögen zu: Sie dienen der Vorbereitung der Teilnehmer und auch der Kursleitung auf die Tage der Orientierung.

    Für uns als Kursleiter ist es wichtig, während dieser wenigen Tage mit den Jugendlichen ein Verhältnis der Offenheit und Vertrautheit zu erreichen. Wir machen die Erfahrung, dass es für die Jugendlichen dabei besser ist, wenn sie sich aus der schulischen Situation lösen können: Deshalb empfiehlt es sich, dass die BegleiterInnen nicht an den Kurszeiten teilnehmen, sondern neben den inhaltlichen Runden als Kontakt- und Gesprächspersonen zur Verfügung stehen. Der Jugendhof hat Platz für 2 große oder 3 kleinere Klassen. Dafür stehen 75 Betten in überwiegend 3-Bettzimmern zu Verfügung.

    Weitere Angebote

    Zudem bieten wir Pfarreien an, dass sie mit ihren Firmbewerbern für einen Tag oder ein ganzes Wochenende zu uns in den Jugendhof kommen. Diese Zeit kann einerseits dem gegenseitigen Kennenlernen und der Gruppenfindung dienen, andererseits bietet sich die Möglichkeit, wichtige Inhalte des Firmkurses auf lebendige und kreative Art und Weise zu erschließen. Die ReferentenInnen des Jugendhofs bieten dazu die inhaltliche Begleitung an. Dies kann nach Absprache für einzelne Module, den ganzen Tag oder für das ganze Wochenende geschehen.

  • Keine Datensätze gefunden

    Leider wurden keine Datensätze gefunden. Bitte ändere deine Suchkriterien und versuche es erneut.

    Google-Karte nicht geladen

    Es ist leider unmöglich die Google-Maps-API zu laden.